Heilige Rosalia ist fertig

Bildhauer Markus Gradner schuf Werk für Kamegger Wallfahrtskapelle.

Erstellt am 12. Juni 2020 | 05:08
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7869960_hor24gar_rosalia_kamegg.jpg
Bei der Übergabe der Heiligen Rosalia: Ortsvorsteher Anton Mück, Pfarrgemeinderätin Irmtraud Baminger und Bildhauer Markus Gradner.
Foto: privat

Die „Heilige Rosalia“ ist fertig: Das Kunstwerk, das der Thunauer Bildhauer Markus Gradner geschaffen hat, wurde an Pfarrgemeinderätin Irmtraud Baminger und Ortsvorsteher Anton Mück übergeben.

Im März wurde die Heilige Rosalia in der Coronakrise um Hilfe gebeten und die Stiftung eines neuen Halbreliefs für die Wallfahrtskapelle in Kamegg gelobt. In der Maria Bründlkapelle ging nach dem Felssturz und Hochwasser 2002 jene Figur der Heiligen Rosalia am Altartisch verloren, die mit den anderen Schutzheiligen Rochus und Sebastian gegen Krankheiten und Pest standen.

Anzeige
Anzeige

Die Geldsammlung hat inzwischen den stolzen Betrag von 2.575 Euro erbracht. Um auch die Vergoldung finanzieren zu können, werden weitere Spenden auf das Konto: Pfarre Gars - Maria Bründlkapelle bei der Sparkasse Horn AG, IBAN: AT61 2022 1001 1003 5607 dankbar entgegengenommen.

Die Weihe wird beim Kamegger Bründlfest zu Mariä Empfängnis am 15. August stattfinden.