Fuglau

Erstellt am 16. Juli 2018, 11:15

von Eduard Reininger

Rallye auf dem Nordring brachte 25.000 Euro ein.

„Wir sind eine große Familie aus Sponsoren, Förderer und Unterstützern, wir ziehen alle an einem Strang“, freute sich Helmut Schindelegger über die großartige Resonanz der Kinderrallye, die er zum 18. Mal auf dem Nordring bei Fuglau organisierte, tatkräftig unterstützt von Gattin Sabine und Sohn Lukas.

40 Rallyepiloten „glühten“ mit ihren Autos, in denen vor allem behinderte Kinder Platz nehmen durften, über den Ring, auch das Rahmenprogramm mit Musikbeiträgen durch Fabian Schärf, Kinderschminken, Recycling-Spiele, Go-Kart fahren, Hüpfburg und Gratis-Verkostungen von San Lucar-Früchten und -Smoothies oder „in die Luft gehen“ mit der Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Horn konnte sich sehen lassen.

Großzügig unterstützten die Altstoff Recyclung Austria (Werner Knaus: „Wenn es um hilfsbedürftige Kinder geht, dann sollte man nicht geizen, denn es geht ja um einen sinnvollen Zweck.“) und San Lucar (Alex und Marion Thaler: „Wenn wir etwas Gutes tun wollen, dann spenden wir auch ordentlich.“) nebst unzähligen Besuchern die Veranstaltung. Unter großem Beifall erhielten der Verein „Pferde Stärken“, der therapeutisches Reiten anbietet, mit Obfrau Andrea Keglovits-Ackerer 10.000 Euro und das Kinderschutzzentrum „Die  Boje“ mit Obfrau Gertrude Gogyi  15.000 Euro überreicht.