Am Freitag zählt nur der Sieg. Über Horns erstes Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt.

Von Bernd Dangl. Erstellt am 19. Februar 2020 (01:52)

Am Freitag geht‘s endlich wieder los, kehrt „König Fußball“ auch ins Waldviertel zurück. Und hier wartet auf den SV Horn gleich eine echte Schnittpartie. Die am vorletzten Platz klassierten Waldviertler treffen auf Austria-Ableger Young Violets, aktuell das erste Team, das auf der sicheren Seite steht.

Dass Horn diesen Gegner zum Saisonstart 5:1 panierte, zählt jetzt nichts mehr. Am Freitag muss wieder ein Sieg her – und zwar ausschließlich. Die Violetten zählen nicht zu den Liga-Top-Teams, sind ein unmittelbarerer Konkurrent um den Klassenerhalt und die zu absolvierenden Runden werden immer weniger. Einen ergebnistechnischen Dämpfer kann Horn, das hofft, den durchwachsenen Herbst abgeschüttelt zu haben, jetzt gar nicht brauchen.

In der Winterpause kehrten bei Horn wieder die positiven Gedanken zurück. Die Vorbereitung verlief zufriedenstellend, die Wunschspieler konnten verpflichtet werden. Montagabend gab‘s beim „Kick-off“ nur Platz für Optimismus. Dennoch muss Horn schleunigst aus der Abstiegszone raus. Sich nur darauf zu verlassen, dass es am Ende – wie im Vorjahr – auch als Vorletzter reichen kann, wäre nach diesen Anstrengungen, die seit Sommer unternommen wurden, zu wenig.