Das Aufstiegsrennen startet jetzt. Bernd Dangl über den Auftakt des SV Horn in der Regionalliga Ost.

Von Bernd Dangl. Erstellt am 21. Februar 2018 (02:43)

Spielt das Wetter mit, dann wird‘s für Horn ab Freitag in Neusiedl/See wieder ernst. 14 Spiele trennen den SV noch von einer Rückkehr in die zweithöchste Spielklasse, die ab der kommenden Saison mit 16 Teams geführt wird. Vorausgesetzt es finden sich auch 16 Mannschaften dafür.

Während in den anderen Regionalligen (Mitte, West) die Zurückhaltung groß ist, gibt‘s in der Ostliga immerhin ein mittleres G’riss um den Aufstieg: Karabakh, Amstetten und die Austria Amateure wollen rauf, Rapid II überlegt, wäre aber wohl auch nicht abgeneigt. Und dann natürlich Winterkönig Horn, wo die Entscheidungsfindung dank neuer Honda-Sponsorgelder erleichtert wurde.

Trotz Tabellenführung wartet auf Horn ein heißes Frühjahr. Jetzt spielt‘s nicht mehr die Außenseiterrolle wie vorm Saisonstart, jetzt ist Horn der Gejagte – das Team, gegen das sich noch jeder ein bisschen mehr reinhaut.

Das wird‘s bereits am Freitag in Neusiedl zu spüren geben. Daher kommt‘s nicht nur drauf an, wie die Youngsters mit dem Aufstiegs-Druck, sondern ob die Routiniers ähnlich aufgeigen wie im Herbst. Ein Miroslav Milosevic, ein Marcel Toth oder ein hoffentlich bald wieder in körperlicher Topform befindlicher Matus Paukner müssen hier den Unterschied ausmachen.