Die richtige Entscheidung. Über den Trainerwechsel beim SV Horn.

Von Bernd Dangl. Erstellt am 13. November 2019 (01:00)

Überraschend kam beim SV Horn nur der Zeitpunkt des Trainerwechsel – dass dieser vollzogen wird, war nach der sportlichen Talfahrt klar. Horns Elan vom Saisonstart war längst verpufft, erinnerten die jüngsten Auftritte an die schwachen Leistungen aus der Vorsaison und war ein Trainerwechsel zur Winterpause eigentlich aufgelegt. Nun gab‘s diesen schon jetzt, da Karner der Turnaround nicht mehr zugetraut wurde.

Markus Karner mag seine theoretischen Kenntnisse haben – in der Praxis konnten die Spieler diese zuletzt nicht mehr umsetzen. Wenig profihaft zeigte sich Karner zuletzt auch gegenüber der NÖN, als die ersten Diskussionen um seine Person aufkamen, er es als „unseriös“ bezeichnete, dass sich „Personen ohne technisch-taktisches Wissen“ darüber Gedanken machen würden. Dabei braucht‘s dieses „technisch-taktische Wissen“ nicht – ein Blick auf die Tabelle reicht.

Jetzt ist mit Hans Kleer wieder ein echter Profi am Zug. Dass es Kleer kann, hat er nicht nur in Horn bewiesen, wo er einst als Regionalliga-Tabellenführer gehen musste. Mit seinem Comeback schließt sich in Horn ein Kreis, wird die Arbeit von 2016 fortgesetzt. Ganz so, als ob es die Ära der Japaner nie gegeben hätte.