Fehlende Qualität. über die aktuelle Situation beim SV Horn.

Von Bernd Dangl. Erstellt am 05. Mai 2021 (01:21)

Horns aktuelle Situation gleicht jener vom Meisterschafts-Finish 2017. Damals wie heute ist das Feuer aus der Mannschaft draußen. Damals stieg Horn sang- und klanglos ab, diesmal bleibt Horn sang- und klanglos in der Liga. Glücklich wie 2019, als der vorletzte Platz für den Klassenerhalt reichte …

Die Leistung gegen den GAK war nicht so mies, wie es ein 0:5 vermuten lässt. Andererseits: Es ist eben eine Frage der Qualität, ob Chancen verwertet werden, oder nicht.
Eine Frage der Qualität, mehr des Charakters ist es, ob Spieler für ihren Verein das letzte Hemd geben – oder dieses vor Ärger zerreißen, weil sie ausgewechselt werden. Die Aktion von Benjamin Redzic, der sein Trikot in zwei Stücke riss, sagt viel über das Verhältnis zwischen Trainer und Mannschaft aus. Und dennoch hält Horn – zu Redaktionsschluss dieser Ausgabe – noch an Alexander Schriebl fest. Eine mutige Entscheidung: Einen Trainer zu behalten, der unter normalen Umständen die Mannschaft zum Abstieg geführt hätte, hat durchaus Seltenheitswert.