Horn startet als Außenseiter. Bernd Dangl über den Pflichtspiel-Auftakt des runderneuerten SV Horn.

Von Bernd Dangl. Erstellt am 12. Juli 2017 (02:39)

Am Freitag wird‘s auch für den SV Horn wieder ernst, wenn die Erstrundenpartie des ÖFB-Cups gegen den FAC ansteht. Zum ersten Mal seit dem Abstieg aus der Sky Go Erste Liga Ende Mai geht‘s um was. Wenngleich unter gänzlich anderen Voraussetzungen. Von der Vorjahresmannschaft ist quasi nicht mehr viel übrig, mit Carsten Jancker gibt‘s auch einen neuen Trainer. Wie weit die Mannschaft tatsächlich ist, wird auch der Ex-Bayern- und Rapid-Star nicht wissen. Landesligist Haitzendorf war im bisher einzigen Test kein Gradmesser …

Horn geht sicher als krasser Außenseiter in dieses Spiel. Nicht nur wegen der runderneuerten Mannschaft, sondern weil der FAC, der eine Woche später bereits in die Meisterschaft startet, schon viel weiter in der Vorbereitung ist.

Ein Trumpf für Horn kann aber Neuverpflichtung Matus Paukner sein. Wer in 46 Zweitligaspielen in der Slowakei 43 Tore erzielt, der hat bewiesen, dass er weiß, wo das Tor steht. Jetzt alles – auch im Saisonverlauf der Regionalliga – an Paukner aufzumachen, wäre falsch. Es braucht ein gänzlich funktionierendes Team. Andererseits könnte er jener Mann sein, der endlich wieder Tore am laufenden Band schießt. Denn gerade Horn sehnt sich ja schon gefühlte Ewigkeiten nach einem echten Torjäger.