Weichen für 2020 gestellt. Martin Kalchhauser über die neue Konstellation der ÖVP Gars.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 06. September 2017 (05:10)

Paula Uitz wird neue Vizebürgermeisterin der Marktgemeinde Gars. Mit dem „logischen“ Schritt bei der Nachbesetzung des nach dem Abschied Elisabeth Gröschels vakant gewordenen Amtes hat die ÖVP den Generationswechsel noch einmal verschoben. Die Entscheidung für die laufende Periode ist insgesamt aber dennoch eine über die kommenden zweieinhalb Jahre hinausreichende.

Nicht nur wegen der neuen Strategie von ÖVP-Bundesobmann Sebastian Kurz, der seiner neuen „Bewegung“ eine 50-Prozent-Frauenquote verordnet hat, war klar, dass wieder eine Frau an der Seite von Bürgermeister Martin Falk ans Werk gehen würde. Außer Uitz hätte sich da auch Susanne Pfeiffer angeboten. Die JVP-Obfrau rückt zwar nun in den Gemeindevorstand auf, zum ganz großen Sprung nach vorne hat es für die Mandatarin aber diesmal noch nicht gereicht.

Der wird vermutlich 2020 anstehen. Womit die Entscheidung über die Gemeindespitze für die kommenden zweieinhalb Jahre indirekt doch auch eine Weichenstellung für die Zukunft gewesen sein dürfte.