Jetzt fehlt noch FH-Standort. Über die Aufwertung des Gesundheitsstandorts Horn.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 16. Juni 2021 (04:55)

Als Leuchtturmprojekt für Horn und das Waldviertel bezeichneten die Akteure das derzeit in Horn entstehende neue Gesundheitszentrum. An die 100 Arbeitsplätze in diesem zukunftsträchtigen Bereich sollen mit der Investition im zweistelligen Millionenbereich geschaffen werden. Neben diesem arbeitsmarkttechnischen Turbo wird damit vor allem der Gesundheitsstandort Horn ausgebaut.

Möglich gemacht hat dieses Projekt das Zusammenspiel von Landes- und Stadtpolitik mit privatem Engagement. Um so ein Projekt umzusetzen, bedarf es nicht nur der geeigneten Rahmenbedingungen, sondern auch Visionäre, die an den Erfolg der Sache glauben. Und den gibt es in diesem Fall mit Martin Breitenseher. Für Bürgermeister Jürgen Maier erfüllt sich damit auch ein lang gehegter und im Wahlkampf versprochener Wunsch. Jetzt muss fleißig am nächsten Versprechen am Weg Horns zum Gesundheits-Mekka gearbeitet werden: Der Etablierung eines FH-Standorts im Gesundheitsbereich.