Horn , Gutenbrunn

Erstellt am 18. Januar 2017, 02:28

von Bernd Dangl

Einiges ist schiefgelaufen. Bernd Dangl über den Titelgewinn eines 56-Jährigen bei der NÖ Biathlon-Meisterschaft.

Es soll keinesfalls die Leistung des Horners Franz Langthaler schmälern – denn, dass der ein toller Sportler ist, hat er in seiner langen Karriere schon oft genug bewiesen. Vielmehr sollte es ein Fingerzeig für das gesamte Bundesland sein, wenn ein 56-Jähriger NÖ Landesmeister im Biathlon wird.

Nicht nur, dass kaum mehr jemand bei einer Landesmeisterschaft startet – aber hier klafft nach dem Nachwuchs eine Megalücke, fehlen ja mindestens zwei Generationen. Und das, obwohl Biathlon in Europa einen immer größer werdenden Stellenwert hat und sich, aufgrund der spannenden Wettkämpfe, einer hohen Popularität erfreut.

Was ist hier in Niederösterreich schief gelaufen? Bis auf Gutenbrunn wird im gesamten Bundesland Biathlon nicht angeboten. Und auch hier spielten die vergangenen, äußerst schneearmen Winter ganz übel mit. Dabei sind winterliche Bedingungen die Grundvoraussetzung zur Ausübung einer Wintersportart. Daher wird sich auch in Zukunft wenig ändern. Zumindest wird das Waldviertel, was den Wintersport in Spitzenform betrifft, auch zukünftig ein weißer Fleck auf der leider oftmals grünen Winterkarte bleiben …