Wenigstens kein weiterer Konflikt. Über ein Ende ohne Schrecken.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 21. Juli 2021 (04:06)

Die Erleichterung in der Marktgemeinde Weitersfeld ist groß. Zumindest für einige Anrainer wurde mit der Delogierung einer selbst ernannten Tierschützerin jetzt endlich ein Schlussstrich unter Monate des Leidens gezogen. Das Gebell von angeblich bis zu 50 Hunden – die genaue Zahl bleibt wohl für immer ungewiss – hat einige von ihnen sogar soweit gebracht, über einen Wegzug aus ihren Häusern nachzudenken. Das erzählten sie unter vorgehaltener Hand der NÖN. Wie groß das Aufatmen dieser Weitersfelder jetzt sein muss, kann man sich wohl kaum vorstellen.

Ebenso groß ist die Erleichterung in Weitersfeld, dass die Delogierung nicht wie von manchen nach Zeiten des harschen Streitens – inklusive einiger gerichtlicher Verfahren – befürchtet, eskaliert ist. Die Hunde wurden rechtzeitig weggebracht, auch der endgültige Auszug der Dame in Richtung Oberösterreich ging konfliktfrei über die Bühne. Damit hatte dieser Konflikt zumindest ein Ende ohne Schrecken.