Weixler zu Präsident der Palliativ Gesellschaft gewählt. Der 59-jährige Leiter des Palliativteams im Landesklinikum Horn steht damit schon als dritter Arzt des Horner Klinikums einer Österreichischen Fachgesellschaft vor.

Von Red. Horn. Erstellt am 22. April 2021 (08:10)
Am Bild: Kaufmännischer Direktor Franz Huber, Ärztlicher Direktor Martin Breitenseher, Angelina Falkner, Dietmar Weixler (Facharzt für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Landesklinikum Horn) und Andreas Reifschneider (Geschäftsführer Gesundheit Waldviertel GmbH, von links).
Usercontent, privat

Mit Oberarzt Dietmar Weixler übernimmt ein weiterer Arzt aus dem Landesklinikum Horn die Leitung einer Fachgesellschaft: Der 59-jährige wurde bei einer Online-Generalversammlung zum neuen Präsidenten der Österreichischen Palliativ Gesellschaft gewählt. Mit Angelina Falkner – sie ist Mitarbeiterin im Palliativ-Team Horn) gehört eine weitere Mitarbeiterin des Landesklinikums Horn dem neuen Vorstandsteam an, sie fungiert als Finanzreferentin.

Der in Salzburg geborene Weixler ist seit mehr als 20 Jahren als Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin im Landesklinikum Horn tätig. Der Vater zweier Kinder absolvierte den Universitätslehrgang für Palliativmedizin und leitet bereits lange Jahre das Palliativteam im Landesklinikum Horn und führt die klinische Ethikberatung. Neben seiner Notarzttätigkeit ist er noch Lehrbeauftragter für Palliativmedizin an der MedUni Wien. Das Landesklinikum Horn ist eine der wenigen Ausbildungsstätten in Österreich, in dem die fachübergreifende Zusatzqualifikation Palliativmedizin absolviert werden kann.

Drei Horner stehen Fachgesellschaften vor

Erfreut über die Wahl Weixlers zeigte sich auch Martin Breitenseher, ärztlicher Leiter des Landesklinikums Horn. Schließlich ist Weixler neben Thomas Neubauer – er ist seit Dezember Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Unfallchirurgie – und Roland Celoud – seit Beginn 2019 Junior-Präsidenten der Österreichischen Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation – bereits der dritte Arzt des Landesklinikums Horn, der einer Fachgesellschaft vorsteht. „Wir sind äußerst stolz auf diesen Erfolg, der zeigt, dass die Fachkompetenzen unserer Ärzte in ganz Österreich geschätzt werden“, sagt Breitenseher.

Auch Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf stellte sich als Gratulant bei Weixler ein. Er betont die Bedeutung des Engagements in den Fachgesellschaften. Die NÖ Landes- und Universitätskliniken seien wichtige und kompetente Partner bei den Initiativen in Forschung, Entwicklung und praktischer Ausbildung. „Die Mitarbeiter der NÖ Kliniken bringen ihre Expertise in die Fachgesellschaften der einzelnen medizinischen Disziplinen ein und nutzen die aktive Vernetzung, um Weiterentwicklungen mitgestalten und die NÖ Landesgesundheitsagentur als verlässlichen und attraktiven Arbeitgeber positionieren zu können“, sagt Pernkopf.