Kunst- und Kulturverein „M.ars“ aus der Taufe gehoben. Obmann Erich Piffl und sein Team wollen Spange über bestehende Vereine und Initiativen im Kunstbereich sein.

Von Franz Zeitelberger. Erstellt am 21. Juni 2019 (04:12)
Franz Zeitelberger
Bürgermeister Niko Reisel (rechts) wünschte dem designierten Obmann von „M.ars“, Erich Piffl, viel Erfolg.

Der Kunst- und Kulturverein „M.ars“ wurde gegründet: Erich Piffl wird dem Verein als Obmann vorstehen.

Die vergangenen Wochen und Monate standen im Zeichen der organisatorischen Vorarbeiten: Von der Namensgebung über ein aussagekräftiges Logo bis hin zur Besetzung der einzelnen Positionen im Vorstand waren viele Vorbereitungen zu treffen.

Wie Bürgermeister Niko Reisel als Initiator und Erich Piffl als künftiger Obmann des Vereines im Gespräch mit der NÖN mitteilten, soll „M.ars“ eine Spange über bestehende Vereine und Initiativen rund um das Thema Kunst und Kultur in der Großgemeinde Meiseldorf bilden.

Premiere mit Vernissage und Oldtimer-Ausfahrt

Die Kooperation mit örtlichen Vereinen wird gesucht beziehungsweise: Sie wurde auch schon in Angriff genommen. So sind bereits für Meiseldorf und Kattau mehrere Veranstaltungen geplant und teilweise schon in Vorbereitung. Unter anderem stehen Konzerte, Lesungen und Ausstellungen auf dem Spielplan des Vereines, bespielt sollen künftig dabei alle Orte der Gemeinde werden.

Auch das Thema der Überregionalität steht auf der Agenda des ambitionierten Vereinsteams (Funktionäre siehe Infobox). So soll der Verein „M.ars“ künftig auch Teil der Kulturvernetzung in der Region Manhartsberg werden.

Die allererste Veranstaltung des neuen Vereins findet am Samstag, 22. Juni, um 15 Uhr statt, Veranstaltungsort ist der Pfarrhof Kattau. Dort wird Endstation einer Oldtimerausfahrt sein, es wird eine Fahrzeugsegnung, eine Vernissage mit Werken von Erich Piffl samt musikalischer Umrahmung durch ein Ensemble des Bürgerkorps Eggenburg stattfinden.