2.000 Gäste beim Horner Textil-Kunst-Markt. Der 5. Textil-Kunst-Markt war wieder einer der Top Kunsthandwerksmärkte im Bezirk und präsentierte sich wieder in seiner Kunstvielfalt im historischen Ambiente des Kunsthauses.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 15. Juli 2019 (07:54)

Die 60 Aussteller bestachen mit ihrer Kreativität mit verschiedenen Ausgangsmaterialien - und genau das machte den Mark für über 2.000 Besucher so attraktiv. Bereichert wurde der Textil-Kunst-Markt durch die Kulinarik im Tonkeller und im Restaurant Ausklang, die mit ihren Schmankerl den Besuchern den Aufenthalt besonders genussvoll gestalteten.

Gemeinderat Martin Seidl würdigte bei der Eröffnung die Initiative zur Belebung des Kunsthauses. Organisatorin Gerad Kohlmayr meinte, dass das Ziel der Veranstaltung sei,  Designer und Handwerkskünstler, aber auch in Kooperation mit sozialen Werkstätten, deren Projekte einem großen Publikum näher zu bringen.

Und zu sehen gab es einiges. Das künstlerische Angebot umfasste Textilen, Werkstoffen wie Wolle, Seide, Leinen, Baumwolle oder Filz. Kleidungsstücke wie Schals, Handschuhen, Hüte oder Kleider waren ebenso im Angebot wie gefilztes oder gewebte Kunstgegenstände, Bilder aus Wolle, kunstvolle Dekorationen für die Wohnung und Schmuck. "Witziges Wunderbares Wohndesign“ war im Rahmen einer Sonderausstellung im Taffasaal zu bewundern. Mit einem tollen Rahmenprogramm  war an beiden Tagen für Abwechslung gesorgt.