Motorrad betankt: Haus des Freundes brannte. Beim Betanken seines Motorrades geriet das Haus seines Bekannten in Brand. Der Motorradbesitzer erlitt Brandverletzungen.

Von Red. Horn. Erstellt am 14. Februar 2020 (08:19)
BilderBox.com

Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Horn kam am 13. Februar kurz nach 9 Uhr in das unbewohnte Einfamilienhaus seines 25-jährigen Bekannten. In einem als Werkstatt genutzten Raum betankte er sein Motorrad mit Benzin. Dabei dürften „Funken geflogen“ sein. Jedenfalls kam es zum Brand.

Laut Polizei drückte der Motorradbesitzer den Alarmknopf am Feuerwehrhaus in Japons. Gemeinsam mit den Kollegen aus Wenjapons, Sabatenreith, Schweinburg, Zettenreith und Unterthumeritz gingen die Floriani sofort in Einsatz. Am Wohnhaus, speziell in den vom Brand betroffenen Räumen, entstand erheblicher Sachschaden.

Motorradbesitzer erlitt eichte Brandverletzungen

Der Motorradbesitzer erlitt leichte Verbrennungen an seiner rechten Hand und seinem linken Oberschenkel. Er wurde mit der Rettung ins Landesklinikum Horn gebracht und dort ambulant behandelt. Sein Motorrad ist total kaputt.

Ein Bezirksbrandermittler wurde beigezogen. Die genaue Brandursache steht aber noch nicht fest. Laut Polizei sind dazu noch Erhebungen und Vernehmungen erforderlich. Danach ergeht ein Bericht an die Staatsanwaltschaft Krems.