Motorrad-Fahrer musste abrupt bremsen - und stürzte. Der Vordermann im Kleintransporte blieb für einen Motorradfahrer gestern (10. September) am frühen Nachmittag zu abrupt stehen: Dieser stürzte daraufhin, wie das Bezirkspolizeikommando meldet.

Von Red. Horn. Erstellt am 11. September 2020 (10:02)
NOEN, Bilderbox.com

Ein 39-Jähriger aus Traismauer (Bezirk St. Pölten-Land) lenkte einen Kleintransporter im Ortsgebiet von Goggitsch aus Hötzelsdorf kommend in Richtung Geras. Hinter ihm für ein 65-jähriger Wiener mit seinem Motorrad.

Der Lenker des Klein-Lkws bremste laut seinen Angaben ab, da er nicht ortskundig gewesen sei und sich mit den Wegweisern orientieren habe wollen. Das war für den Motorradfahrer zu abrupt, wie er gegenüber der Polizei sagt. Er führte eine Notbremsung durch, dabei rutschte sein Vorderrad weg und er stürzte.
Der Wiener war am Knie leicht verletzt und hatte Schürfwunden: Der Rettungsdienst behandelte ihn vor Ort. Es kam zu keiner Berührung zwischen den beteiligten Fahrzeugen. Eine Alkoholisierung lag bei niemandem vor.