Motorrad veredelt. Maler Reinhard Nöhammer aus Wolfsbach siegte bei Landesbewerb mit einer besonders unkonventionellen Arbeit.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 04. März 2014 (23:59)
NOEN, Martin Kalchhauser
Bernhard Lux aus Mödring mit Sohn Valentin auf seiner von »Meistermaler« Reinhard Nöhammer verzierten Honda Shadow (Baujahr 1994, 600 Kubikzentimeter): »Er hat echt was los! Ich bin mit dem Ergebnis seiner Arbeit höchst zufrieden.«
Von Martin Kalchhauser

Nicht nur die Ausführung war top: Maserierung und Holzimitation (Eiche dunkel) auf einem Motorrad brachten dem Maler Reinhard Nöhammer aus Wolfsbach (Gemeinde Drosendorf-Zissersdorf) den Sieg in der Kategorie Farbe im Bewerb um das „Meisterstück des Jahres“ der Nö. Landesinnung der Maler.

„So ein Auftrag kommt fast nie vor und ist technisch schwer ausführbar“, freut sich der Dekorationsmaler, der sich auf alte Techniken spezialisiert hat und sich der Aufträge kaum erwehren kann, über den Erfolg. „In diesem Fall war das Besondere, dass sich alte Techniken und Autolack fast nicht vertragen.“ Das Motorrad des Mödringers Wolfgang Lux musste in seine Einzelteile zerlegt werden. Nöhammer raute den Lack auf und trug die gewünschte Maserierung auf. Vor dem Zusammenbauen kam dann nochmals eine Lackschicht drüber.

NOEN, Martin Kalchhauser
x


Nöhammer, der bereits dreimal den „Goldenen Pinsel“ (Vorgängerbewerb des „Meisterstücks“) gewinnen konnte, hat 2008 bei einem Bewerb für Holz- und Marmormalerei in Belgien eine Goldmedaille errungen. Der Wolfsbacher Unternehmer, der seit 1991 im Geschäft ist, hat sich auf Maserierung und alte Techniken der klassischen Dekorationsmalerei spezialisiert. Beim Treffen für das NÖN-Foto am Ballhausplatz in Wien waren gleich fünf ehemalige „Baustellen“ (darunter Präsidentschaftskanzlei, Hofburg, Kunsthistorisches Museum, …) im Sichtbereich des gesuchten Spezialisten aus NÖ.