Große Freude über Esel-Nachwuchs in Geras. Im Naturpark Geras brachte Esel-Dame Bernadette vor wenigen Tagen ihr bereits viertes Fohlen zur Welt. Gemeinsam mit der NÖN sucht der Naturpark nun nach einem Namen für das kleine Esel-Mädchen.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 25. Juni 2020 (09:36)
Große Freude herrscht im Naturpark Geras über das neue Fohlen von Esel-Dame Bernadette. Ein Name für das Tierbaby wird derzeit noch gesucht.
privat

Zunächst hielt der Naturpark laut Sprecherin Margit Perzy die Geburt des Esel-Babys am 16. Juni noch geheim, weil man einen Ansturm an Gästen verhindern wollte. Denn die ersten Tage seines Lebens verbrachte das Esel-Fohlen still und heimlich gemeinsam mit seiner Mutter in einem Stall. „Jetzt traut sich die Kleine aber schon von sich aus in den Streichelzoo, liegt dort ganz entspannt bei den Ziegen und schläft viel", erzählt Perzy.

Naturpark sucht Namensvorschläge

Namen hat das Esel-Baby übrigens noch keinen. Vorschläge kann man per Mail an naturparkgeras@gmail.com machen. Die „Taufe" des Kleinen soll dann bei der Tiersegnung, die zum Saisonstart coronabedingt nicht stattfinden konnte und vermutlich im August nachgeholt werden wird, von Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger durchgeführt.