Neue Chefin für Horner Musiker. Nachdem Elisa Helm im Herbst die Funktion der Kapellmeisterin übernommen hatte, ist hat die Stadtmusikkapelle Horn mit Victoria Englmaier nun auch eine Obfrau.

Von Red. Horn. Erstellt am 23. Januar 2020 (12:04)
Bei der Generalversammlung der Stadtmusikkapelle Horn: Norbert Rametsteiner, Elisa Helm, Victoria Englmaier, Fiona Langthaler, Patricia Warnung (vorne, von links), Barbara Goll, Cornelia Hörmann, Florian Lochner, Robert Lochner (2. Reihe) sowie Anna Strondl, Ehrenkapellmeister Karl Schlosser und Ehrenobmann Anton Manhart (hinten).
privat

Gröbere Veränderungen in der Führungsebene brachte die Generalversammlung der Stadtmusikkapelle Horn: Mit Elisa Helm als Kapellmeisterin und Victoria Englmaier gibt es ein neues, junges Führungs-Duo. Die 26-jährige Englmaier ist seit 15 Jahren Mitglied der Stadtmusikkapelle und seit 2011 im Vorstand, zunächst als Jugendreferentin, dann als Schriftführerin. Die Querflötistin und Posaunistin arbeitet als Sozialwissenschafterin am IHS Wien und absolviert derzeit ein Doktorats-Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien. Sie hat zwei Kinder (9 Monate und zwei Jahre) und ist verheiratet.

Nachdem schon im Herbst Elisa Helm als Nachfolgerin von Philip Langthaler die Funktion der Kapellmeisterin übernommen hat, hat die Stadtmusikkapelle damit nun eine weibliche Doppelspitze.

Englmaier tritt damit die Nachfolge von Norbert Rametsteiner an, der seit sieben Jahren Obmann und immer eines der aktivsten Mitglieder war. Rametsteiner bleibt dem Vorstand aber als Kassier erhalten, er folgt in dieser Funktion Anton Manhart, der im Vorjahr seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Stadtmusikkapelle feierte und der seit 1971 im Vorstand aktiv war. Zunächst war er Stabführer, dann 15 Jahre lang Obmann und zuletzt seit 2011 Kassier.  „Seine Arbeit für die Stadtmusikkapelle ist sicherlich wesentlich für das erfolgreiche Bestehen der Stadtmusikkapelle", lobte Englmaier Manhart.

Im Jahr 2020 wird die Stadtmusikkapelle wieder Ende April an der Konzertmusikbewertung teilnehmen, Ende Juni ein Sommernachtskonzert geben, Anfang September zum Musi-Heurigen einladen, danach bei der Marschmusikbewertung teilnehmen und dann am 14. November das jährliche Herbstkonzert veranstalten.

2019 gab es 43 Gesamtproben und 25 Ausrückungen, außerdem wurden mit Tina Kopper (Saxophon), Iris Roßnagl (Klarinette), Cynthia Kroker (Marketenderin) und Elisa Helm (neue Kapellmeisterin) vier neue Mitglieder aufgenommen.