Spitalfeld: Bis zu acht neue Bauplätze

Röhrenbach schafft mitten im Ort neue Siedlung. Strenger will man künftig Außenstände bei Mieten & Gebühren kontrollieren.

Erstellt am 08. Januar 2022 | 04:48
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8254946_hor51gernot_hainzl.jpg
Bürgermeister Gernot Hainzl will im Röhrenbacher Zentrum neue Bauplätze schaffen.
Foto: Weikertschläger

Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde die Aufnahme eines Darlehens über 60.000 Euro bei der Hypo NÖ für die Finanzierung des Regenwasserkanals in der Ziegelofengasse einstimmig beschlossen.

Anzeige

Im Bericht über die unvermutete Kassaprüfung seitens des Prüfungsausschusses monierte dessen neuer Obmann Christian Tatschl, dass die Gemeinde künftig Außenstände – etwa bei Mieten oder Kanalgebühren – „genauer anschauen“ solle. „Da geht es nicht nur um Geld, sondern auch um Gerechtigkeit“. Bürgermeister Gernot Hainzl räumte hier Versäumnisse in der Vergangenheit ein, man werde diese „Altlasten“ angehen.

Die Nachfrage nach Bauplätzen in der Gemeinde Röhrenbach ist aktuell höher als das Angebot. Daher will die Gemeinde Röhrenbach zwei Grundstücke mit einer Gesamtgröße von 8.500m² in zentraler Lage in Röhrenbach ankaufen.

Aktuell gebe es in der Siedlung in Röhrenbach noch zwei frei Bauplätze, einen in Feinfeld. Die Gemeinde habe sich daher Gedanken gemacht, wo man weitere Bauplätze schaffen könne. Das „Spitalfeld“, das von Siedlungsgebiet umgeben ist, sei dafür ideal. Hier sollen sieben bis acht neue Bauplätze entstehen. Als Kaufpreis wurden 66.000 Euro festgelegt.