Startschuss für den neuen Minigolfplatz in Kainreith

Erstellt am 20. Mai 2022 | 05:41
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8358040_hor20egg_minigolfanlage_sportverein_02.jpg
Die Freude über den neuen Minigolfplatz war bei den USV Vorstandsmitgliedern Rudi Keusch, Harald Schleinzer, Obmann Manfred Beck, UNION Präsident Raimund Hager, Karl Bruckner, USV Präsident Karl Schleinzer, Erwin Nader, Herbert Mang und Christoph Zeitelberger (v. l.) groß.
Foto: Eduard Reininger
In mehr als 1.000 freiwilligen Stunden bauten Helfer Anlage in Pörtschach ab, reinigten sie und installierten sie in Kainreith neu.
Werbung

Alles in geregelten Bahnen – das ist das Motto, unter dem der Sportverein USV Kainreith-Walkenstein am vergangenen Samstag in der Freizeitanlage eine Minigolfanlage eröffnete.

In mehr als 1.000 ehrenamtlichen Stunden ist es dem Sportverein USV Kainreith-Walkenstein gelungen, dieses neue Freizeit-Highlight in der Region zu erbauen. Das besondere an dieser Anlage: Sie ist nicht gänzlich neu. „Vereinsmitglieder haben die Anlage in Pörtschach in Kärnten abgebaut, die mehr als 500 Einzelteile restauriert und im heimischen Freizeitpark wieder aufgebaut“, erklärte USV Präsident Karl Schleinzer.

Insgesamt wurde drei Jahre an dem Projekt gearbeitet. Durch den Einsatz der Helfer konnten die Materialkosten niedrig gehalten werden, sie belaufen sich auf 9.500 Euro. Unterstützung erhielt das Team des USV durch die Gemeinde (5.000 Euro) und Servus TV (1.000 Euro). Der Rest wurde aus Vereinsmitteln finanziert.

Andi Kainz und Floranis aus Walkenstein erste Sieger

Jetzt lädt der Platz von Mai bis Oktober Hobby-Minigolfer, Vereine und Mannschaften zu Geschicklichkeitsspielen ein. Auf 18 unterschiedlichen Bahnen, darunter Pyramiden-, Bodenwellen-, Salto- und Labyrinth-Bahnen, sind Kreativität und Technik gefragt. Die 500 m² große Anlage besticht mit Liebe zum Detail. „Spaß für die ganze Familie von groß bis klein ist garantiert“, sagte Obmann Manfred Beck. Erfreut zeigte sich auch Bürgermeister Franz Göd: „Damit wächst das Freizeitangebot in der Gemeinde“ – und das sei gerade im Hinblick auf das Ziel der Region, zur familienfreundlichen Region zu werden, zu begrüßen.

Vereine und Mannschaften haben sich bereits angemeldet. Mit einer Schlüsselbox, deren Code beim USV erfragt werden muss, und gegen eine Spende kann man die gelungene Minigolf Anlage ab sofort nutzen. Die Öffnungsinfo der Anlage und auch die umfangreiche Fotogalerie der Entstehung ist auf der Website des USV einsehbar. Bürgermeister Franz Göd und Union Präsident Raimund Hager überreichten Urkunden und Ehrenzeichen im Rahmen der Eröffnungsfeier. Die Einzelwertung beim Eröffnungsturnier entschied übrigens Andi Kainz, vor Norbert Kirchner und Herbert Hofer für sich. Im Mannschafts-Bewerb war die FF Walkenstein vor der FF Kainreith und der Landjugend Gauderndorf erfolgreich. Am Turnier nahmen neun Mannschaften und 26 Einzelspieler teil.

Werbung