Bezirk Horn: Nur eine schaffte es bis ins Finale. Die Hornerin Laura Heily unterlag 2014 im Finale knapp, bastelt seither an ihrer Musikkarriere.

Von Maximilian Köpf. Erstellt am 19. Februar 2020 (02:23)
Laura Heilys erstes Album kam 2017heraus.
Archiv

Erfolgreiche Teilnehmer aus dem Bezirk Horn bei „Die NÖN sucht das größte Talent“? Da kommt man an Laura Heily nicht vorbei.

Die Hornerin sorgte 2014 für Furore, schaffte es bis heute als einzige Teilnehmerin aus dem Bezirk bis ins Landesfinale in Grafenwörth. Den Gesamtsieg musste sie dort zwar der Formation „Die jungen Grenzgänger“ überlassen, ihren Weg beschritt Heily, die 2012 als Elfjährige schon beim Kiddy Contest Dritte wurde, aber unbeirrt weiter. 2017 folgte schließlich ihr erstes Album „Dream“, das Video zur ersten Single-Auskopplung „Differently“ drehte sie in New York. Heute lebt die Sozialpädagogin in Wien, absolviert viele Auftritte als Sängerin und Tänzerin – auch in ihrer Heimat.

Dort steigt am 1. April in der Raika das Casting zur zehnten Auflage der NÖN-Talenteshow.