Brunner Paar startet mit 17 PS auf Großglockner. Der Brunner Rudolf Kühhas startet gemeinsam mit Gattin Gertrude bei der Oldtimer-Traktor-WM.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 12. September 2019 (04:26)
Eduard Reininger
Rudolf und Gertrude Kühhas (v. l.) nehmen mit ihrem Oldtimer Traktor Steyr 86 S (Schmalspur) 17 PS an der 18. Oldtimer Traktoren WM auf den Großglockner als einziges Team aus dem Waldviertel teil.

Eine besondere sportliche Herausforderung gehen Rudolf und Getrude Kühhas aus Brunn vom 12. bis 15. September an: Sie starten bei der „Oldtimer-Traktor WM“ am Großglockner.

Seinem Hobby – nämlich Oldtimer-Traktoren neues Leben einzuhauchen – frönt Rudolf Kühhas seit drei Jahrzehnten. Aber nicht nur Traktoren, auch ältere Autos wie ein Oldtimer Toyota Celica und ältere VW-Modelle haben es Kühhas angetan. Da ist es nicht verwunderlich, dass insgesamt 20 Oldtimer-Traktoren, darunter ein Swoboda Traktor Baujahr 1934 mit 10 PS, auf seinem Anwesen zur Teilnahme an Traktortreffen und Ausfahrten bereitstehen.

„Zu dieser WM kommen Traktor-Begeisterte aus aller Welt. Für mich gilt dabei der Olympische Gedanke: Dabei sein ist alles.“Rudolf Kühhas

Zudem kann der stolzer Besitzer zu jedem seiner Traktoren eine interessante Geschichte berichten. Dass er sportlich ehrgeizig ist, hat Kühhas, der auch Mitglied im Österreichischen Veteranen Traktorclub ist, schon durch die Teilnahme an unzähligen Traktorausfahrten bewiesen. Nicht weniger als 125 Trophäen zieren die Vitrinen in seinem Haus. Heuer soll bei der Oldtimer-Traktoren WM eine weitere dazu kommen. Als einzige Teilnehmer aus dem Waldviertel nehmen die beiden an dieser viertägigen Veranstaltung rund um den Großglockner in den Pinzgauer Gemeinden Bruck und Fusch teil.

„Dazu kommen Traktoren-Begeisterte aus aller Welt“, weiß Kühhas zu berichten. Jährlich ist diese Veranstaltung das größte Traktortreffen Österreichs. In den beiden Ferienorten Bruck & Fusch gibt es dann ein umfangreiches Programm. Highlight der Bewerbe ist das Gleichmäßigkeits-Zeitfahren auf der gesperrten Großglockner Hochalpenstraße. Hunderte Oldtimer Fans aus elf Nationen nehmen wieder teil und lauschen dem Knattern der Traktoren.

Diese Weltmeisterschaft findet heuer übrigens bereits zum 18. Mal statt und wieder einmal werden wahre Prachtstücke die Großglockner Hochalpenstraße bezwingen. An den Start gehen 570 Oldtimer-Traktoren, davon 90 Starter aus Österreich. Rudolf Kühhas versucht mit einem Steyr 86 S (Schmalspur) mit 17 PS sein Glück. In nur einer Stunde möchte er die Großglockner-Hochalpenstraße bezwingen. Dabei überwindet er mehr als 2500 Höhenmeter. Sein Motto „Dabei sein ist alles. Nur der Olympische Gedanke zählt“, sagt Kühhas.