Georgs Kampf mit dem Drachen im Turnierhof. ​​​​​​​Der historische Turnierhof der Rosenburg war Austragungsort des bereits siebenten großen Ritterturniers. 

Von Eduard Reininger. Erstellt am 01. Oktober 2018 (11:21)

„Georg und der Drache“ war das diesjährige Motto der Veranstaltung. Hunderte Besucher tauchten ein in eine fantastische Welt aus Rittern, Burgfräulein, Gauklern und Narren, Marketendern, Spielleuten und Handwerkern. Eröffnet wurde das Spektakel für Eltern und Kinder durch die Falknerei der Rosenburg. Professionell wurden dabei einige Greifvögel im Flug gezeigt und ihre Besonderheiten vorgestellt.

Akrobatische Einlagen auf Pferden

Mit akrobatischen Einlagen zu Pferd und am Boden, gepaart mit Humor und Spannung, zeigten die Ritter im Anschluss ihr Können. Spielleute der Gruppe GRAL gaben ihr musikalisches Können beim Turnier und im Burginneren zum Besten. Gaukler Jolandolo,  Bogenvorführungen, Händler und Kulinarik-Stände am gesamten Burggelände luden zum Mitmachen und -schauen, Ausprobieren und Staunen ein.

Dank des professionellen Moderators Franz Ludwig von Peygarten, dem Herold der Rosenburg, der die Geschehnisse kommentierte, war die Laune der Besucher von Anfang an bestens. Sie waren von dem Event begeistert, denn der Turnierhof und die Aussichtsterrasse waren so großzügig und interessant gestaltet, dass man hier stundenlag herumschlendern konnte, ohne dass Langeweile aufkam.