Senioren-Generalversammlung: Alle für Mantler

Vizebürgermeisterin wurde an Spitze der Rosenburger Senioren bestätigt. Große Herausforderung: Die Digitalisierung.

Erstellt am 23. Oktober 2021 | 07:10
440_0008_8207553_hor42taf_seniorenbund_rosenburg_mold_vo.jpg
Bei der Generalversammlung der Rosenburger Senioren: Obfrau-Stellvertreter Herbert Pichler, Ortsbetreuerin Erna Lechner, Kassierin Gertrude Benninger, Ortsbetreuerin Brigitta Dangl, Obfrau Irene Mantler, Obfrau-Stellvertreter Josef Kratzl und Schriftführerin Hermine Grammel (v. l.).
Foto: Reininger

Im Gasthaus Mann fand die Jahreshauptversammlung der NÖ Senioren Rosenburg-Mold statt. Obfrau Irene Mantler freute sich über den zahlreichen Besuch der Mitglieder.

Bei diesem Anlass wurde viel über Herausforderungen für die „Neuen Alten“, wie sich die agilen Senioren bezeichnen, gesprochen. Allen voran gebe es die nämlich im Bereich der Digitalisierung, sagte Senioren-Bezirksobmann Rudi Weiser. Zwar habe die Pandemie einiges vorangetrieben, Luft nach oben herrsche aber dennoch. Aber auch im Bezug auf die Alterseinsamkeit habe der Lockdown wie eine Lupe gewirkt und Schwachstellen aufgezeigt.

Bei der Versammlung war aber auch Platz für einen Rückblick auf die vergangenen Jahre vor der Corona-Pandemie. Gesprochen wurde dabei über die vielen Aktivitäten, die Reisen und die kulturellen Veranstaltungen, die im Lauf der Jahre gemeinsam besucht wurden. „Mich erstaunt es jedes Mal wieder, wie engagiert und unternehmungslustig die Senioren sind. Da können sich die Jungen eine Scheibe abschneiden“, meinte Bürgermeister Wolfgang Schmöger lachend und bedankte sich seitens der Gemeinde bei der Obfrau und ihrem Team für die gute Zusammenarbeit. Bei der Neuwahl des Vorstandes wurde Obfrau Irene Mantler – sie leitet die Ortsgruppe seit 2010, ist seit 2014 im Landesvorstand und seit 2021 im Präsidium der Senioren NÖ – einstimmig wiedergewählt und die weiteren Vorstandsmitglieder in ihren Funktionen bestätigt. Neu im Team ist Brigitta Dangl als Ortsbetreuerin für Zaingrub.

Da im Vorjahr keine Sitzung stattfinden konnte, gab es heuer besonders viele Ehrungen an Mitglieder zu überreichen. Mit einem gemütlichen Beisammensein fand die Veranstaltung einen stimmungsvollen Ausklang.