Eggenburg: Spenden für Familien in Not

Volksschulen Eggenburg und Röschitz sammeln Geld und Handys.

Erstellt am 09. Januar 2022 | 05:53
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8260100_hor01egg_volksschule_danke.jpg
Freude über gelungene Hilfe: Mia Sophie Lang, Sarah Gruber (vorne, von links), Lehrerin Gerlinde Menner, Klara Aufmesser und Direktorin Sigrid Braunsteiner (hinten).
Foto: privat

Nachdem die Volksschulen Eggenburg und Röschitz in der Adventzeit zum wiederholten Male an der Weihnachtspaketaktion des Vereins „Hilfe, die ankommt“ teilgenommen haben und die Pakete gut angekommen sind, wurde die nächste Aktion in Angriff genommen. In der Vorweihnachtszeit gestalteten die Kids ihre persönlichen Weihnachtskarten der Roten Nasen. Durch den Kauf der Billets und einen freiwilligen Spendenbeitrag durch Eltern und Pädagoginnen wurden die Roten Nasen Clowndoctors mit 380 Euro aus der Volksschule Eggenburg und 250 Euro aus der Volksschule Röschitz unterstützt.

Momentan werden in der Volksschule Eggenburg wieder alte Handys und Smartphones für die Aktion „Ö3-Wundertüte“ gesammelt, um Familien in Not in Österreich zu unterstützen. Direktorin Sigrid Braunsteiner hofft, dass bis Mitte Jänner in der Schule noch viele weitere Mobiltelefone gesammelt und danach gespendet werden können.