82-Jähriger bei Forstunfall verletzt. ​​​​​​​Pensionist war allein Im Wald, konnte aber mit seinem Handy Hilfe organisieren.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 31. August 2017 (16:10)
Shutterstock/Dmitry Kalinovsky

Schlägerungsarbeiten führte ein 82-jähriger Pensionist aus Schweinburg bei Japons am Vormittag des 31. August durch. Dabei verletzte er sich bei einem Unfall schwer.

Schlag gegen den Oberschenkel bekommen

Dem Mann, der alleine in der Riede Mühlacker auf einem steil abfallenden Waldstück zugange war, dürfte ein umfallender Baum mit dem Astwerk von hinten einen Schlag versetzt haben. Dabei wurde der Waldarbeiter im Bereich des Oberschenkels getroffen. Wie er angab, verspürte er sofort starke Schmerzen im Bereich der Hüfte und des linken Knies.

Mobiltelefon ermöglichte rasche Rettungsaktion

Zum Glück hatte der Verletzte sein Mobiltelefon bei der Hand und konnte auf diesem Wege unvermittelt die Rettungskette in Gang setzen. Nachdem er seine Angehörigen verständigt hatte, alarmierten diese das Rote Kreuz. Die Rettungskräfte, darunter ein Notarzt, führten eine Erstversorgung an Ort und Stelle durch und brachten den schwer Verletzten anschließend ins Horner Klinikum.