Explosion in Wien: Bangen um Horner Unternehmer (48). Türöffnung im Zuge einer Delogierung in Wien war für Rodingersdorfer Schlossermeister verhängnisvoll.

Erstellt am 31. Januar 2017 (13:56)
NOEN
Wolfgang Solomka war in Lebensgefahr.

Schwer verletzt wurde Schlossermeister Wolfgang Solomka (48) am Donnerstag, 26. 1., bei seiner Arbeit in Wien.

Der zweifache Familienvater aus Rodingersdorf, der neben seinem Fachgeschäft in Horn mit seinem Dienst aufsperr.at auch in Wien 21 und Schwechat tätig ist, war zu einer Türöffnung im Zuge einer Delogierung nach Hernals gerufen worden. Dabei kam es zu einer – vermutlich vom Mieter (55) herbeigeführten – Gasexplosion ( NÖN.at hatte berichtet ).

Eine Person starb. Solomka, der seit über 20 Jahren Unternehmer ist, erlitt schwere Brandwunden am Kopf sowie innere Verletzungen. Sein Zustand ist laut Spitals-Auskunft stabil. Die Lebensgefahr der ersten Stunden scheint gebannt …