Erstellt am 21. Oktober 2014, 11:45

von Martin Kalchhauser

Rosenburg setzt auf Nina Blum. Intendantin für Rosenburg | Nachfolge Alexander Waechters geregelt. Shakespeare-Festspiele werden zur „Sommernachtskomödie“.

Nina Blum ist die neue Intendantin des Rosenburger Festivals, das in »Sommernachtskomödie Rosenburg« umbenannt wird.  |  NOEN, Martin Hesz
Die Entscheidung fiel am Freitag der Vorwoche: Nina Blum (41) ist die neue Intendantin der Festspiele auf Schloss Rosenburg. Ihr Vorgänger Alexander Waechter hat sie für diese Funktion empfohlen. Blum: „Ich habe nur ganz kurz überlegt.“

Ausgebildete Psychologin und Schauspielerin

Nina Blum (eigentlich Nina Schüssel – sie ist Tochter des ehemaligen Bundeskanzlers), am 5. 9. 1973 in Wien geboren, ist ausgebildete Psychologin und schloss 2001 die Schauspielschule Krauss (Wien) ab.

Sie hat bereits umfangreiche Erfahrung als Theaterdarstellerin – so auch im Ensemble der Shakespearefestspiele, nämlich 2006 als Beatrice in der Hauptrolle in „Viel Lärm um nichts!“ – und bei zahlreichen Filmprojekten.

Gemeinsam mit Martin Oberhauser, mit dem sie seit 2011 auftritt, hat Blum derzeit zwei Kabarettprogramme („Sex und Reden“ sowie „Schlaflose Nächte“) laufen. Unter ersterem Titel hatte sie 2013 auch kurze Zeit eine Talkshow auf Puls4.

Märchensommer ist Nina Blums „Kind“

Seit 2006 inszeniert Blum den „Märchensommer“, der nach zwei Jahren im Schloss Thürntal nach Poysbrunn übersiedelte und dort zuletzt (2014) 8.600 Besucher hatte. „Das mache ich auch weiter“, meint sie. 2015 steht in Poysbrunn „Der Zauberer von Oz“ auf dem Programm.

Dieses Parallel-Engagement ist auch der Grund, warum Blum in ihrer ersten Saison 2015 sicher nicht als Schauspielerin in Aktion treten wird. „Jetzt mache ich einmal nur die Intendanz, später spiele ich dann vielleicht auch selbst mit.“

Zu ihren Plänen kann sie so kurz nach der Entscheidung ebenfalls noch nicht viel sagen. Welches Stück gegeben wird, ist offen. Das Festival soll nur, wie die Namensänderung zu Recht vermuten lässt, über Shakespeare hinaus leichte Komödienkost auf hohem Niveau bieten.