Bastelmarkt-Erlös wurde als Spende übergeben. 5.000 Euro als Bastelmarkt-Erlös wurden Hospiz im Stephansheim übergeben.

Erstellt am 16. Februar 2017 (05:24)
NOEN, Haus der Barmherzigkeit/Stephansheim
Marion Wirth (rechts), die Haus- und Pflegedienstleiterin Stephansheim, und Gruppenleiterin Pauline Zimmel (Dritte von rechts), freuen sich über den 5.000 Euro-Scheck, dem Erlös aus dem Weinachtsbastelmarkt der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen wie Ernestine Marx, Veronika Rehrl, Brigitte Ableitinger, Monika Pfandler, Sigrid Weidinger, Elfriede Laufenthaler und Helga Brunner (von links).

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der „Bastelgruppe“ übergaben vor kurzem einen Scheck über 5.000 Euro an das Hospiz im Horner Stephansheim.

Schon über Jahre hinweg treffen sich jeden Dienstagnachmittag die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Hauses und basteln für den Weihnachtsbastelmarkt. Dort verkaufen sie ihre kunstvoll gestalteten bzw. verzierten Arbeiten – und die gehen weg wie die sprichwörtlichen „warmen Semmeln“.

Kreativen Beschäftigungsmöglichkeiten wird Zeit eingeräumt

Mit den Einnahmen des Weihnachtsbastelmarktes konnten immer wieder Ausflüge, so auch zuletzt der Bewohnerausflug in den Tiergarten Schönbrunn, finanziert werden. Weiters konnten auch Fellsäcke für Ausfahrten der Bewohner im Winter angekauft oder die Kosten von Musikgruppen bei diversen Veranstaltungen übernommen werden, wofür ihnen die Leitung des Hauses äußerst dankbar ist.

Um die Interessen, Talente und das Miteinander der Bewohner zu fördern, wird neben den altbewährten Aktivitäten in Zukunft besonders viel Zeit den kreativen Beschäftigungsmöglichkeiten der Bewohner des Hauses eingeräumt.

Ab März finden etwa kreative Runden, Gedächtnistraining, Erinnerungsrunden, Sitztänze und Ähnliches statt. Koordiniert werden diese Tätigkeiten sowie auch die im Frühjahr wieder stattfindenden Ausflüge von Gerda Zach.

Wer Interesse an der Arbeit mit betagten Menschen hat, künstlerisch begabt ist und gute Ideen hat, ist als ehrenamtlicher Mitarbeiter willkommen. Infos unter 02982/2647.