Tabellenführer Horn verlor. Gegen Gänserndorf setzte es für Union Handball Horn eine 21:25-Niederlage.

Von Philipp Schneider. Erstellt am 20. Januar 2020 (10:35)

Der Start ins neue Jahr ist den Horner Handballern nicht nach Wunsch gelungen. Gegen Gänserndorf setzte es eine 21:25-Niederlage. Somit wurde es auch nichts mit der Revanche für die Niederlage Mitte Dezember.

„Wir hatten eine schlechte Wurfausbeute, haben zahlreiche gute Chancen nicht genützt“, sagte Betreuer Herbert Steinhauser. Gänserndorf kam besser in die Partie, spielte sich einen 7:3-Vorsprung heraus. Doch die Gastgeber kämpften sich zurück, glichen bis zur Pause aus. Danach verlief das Spiel zunächst weiterhin ausgeglichen.

Die Entscheidung fiel zwischen der 43. und der 49. Minute, als die Gäste von 14:14 auf 18:14 stellten. „An der Verteidigung ist es heute nicht gelegen. Wir haben schlecht geworfen und den gegnerischen Tormann so richtig warm geschossen. Wir haben uns im Herbst im Angriff sehr verbessert. Dieses Spiel war leider ein Rückschritt“, so Steinhauser.