„Monsieur Claude und seine Töchter“ entzückten Publikum. Die Schirme wurde umsonst mitgetragen, nach intensiven Regenfällen am Donnerstagvormittag fiel am Abend kein Tröpferl vom Himmel.

Von Rupert Kornell. Erstellt am 29. Juni 2018 (16:20)

Die Premierengäste der Sommernachtskomödie Rosenburg konnten sich unbeeinflusst vom Wetter, noch dazu unter dem schützenden Dach, köstlich bei „Monsieur Claude und seine Töchter“ unterhalten.

Intendantin Nina Blum und ihr fantastisches Ensemble, bestens geführt von Regisseur Marcus Ganser, bereiteten den Besuchern in der fast bis auf den letzten Platz gefüllten Arena einen äußerst unterhaltsamen Abend. Stürmischer Applaus unter anderem von Erni Mangold, die selbst jahrelang hier auf der Bühne gestanden war, Künstler Erich Wurm oder den Kabarettisten Joesi Prokopetz und Christoph Fälbl und natürlich den Schlossbesitzern Petra und Markus Hoyos war der verdiente Lohn.


Mehr dazu