Theater für guten Zweck. Theatergruppe der Jugend Theras überzeugte mit Auftritt – und sammelt Spenden für St. Anna.

Von Franz Zeitelberger. Erstellt am 30. Dezember 2019 (08:27)
Freuten sich über eine gelungene Premiere: Yvonne Dundler (Souffleuse), Roman Arnberger (Souffleur), Alexander Hahn (hinten, v.l..) Carina Hahn, Hannes Arnberger, Michael Dundler, Sandra Buchinger, Wolfgang Steininger und Nina Dundler (vorne).
Zeitelberger

Mit viel Humor, Esprit und jeder Menge Spielfreude zogen die Mitglieder der Theatertruppe der Jugend aus Theras die zahlreichen Besucher am 26. Dezember im Theraser Kulturzentrum in ihren Bann.

Viele Jahre lang verirrte sich niemand auf den Bauernhof der Birnstingl-Schwestern. Nun soll der letzte Versuch gestartet werden, die „überreifen Früchte“ Agnes und Marie doch noch an den Mann zu bringen bzw. einen solchen zu angeln.

Nina Dundler und Sandra Buchinger verkörpern die beiden alten Jungfern, die einerseits permanent streiten, andererseits, wenn es darauf ankommt, wie Pech und Schwefel zusammenhalten. Gemeinsam schaffen sie es, große familiäre Probleme zu lösen und Streithähne zu besänftigen.

Und die Geschichte mit dem Mann …? Da soll eine Wallfahrt helfen. Und ja, es tut sich nach der Wallfahrt außer vielen Blasen auf den Füßen noch einiges im Hause Birnstingl. Die junge Truppe aus Theras spielte sehr ambitioniert und sorgte für viele Lacher unter den Zuschauern. Besonders Wolfgang Steininger – zwar nur mit einer kleinen Rolle bedacht – fühlte sich als „alter Hase“ unter den Darstellern auf der Bühne sichtlich wohl.

Zwei weitere Termine am 4. & 5. Jänner

Neben der Unterhaltung kam auch wie in den Vorjahren der soziale Aspekt nicht zu kurz. Durch den Erwerb von Kuscheltieren werden Spendengelder für das St. Anna-Kinderspital gesammelt. Weitere Aufführungen finden am Samstag, 4. Jänner und Sonntag, 5. Jänner, jeweils um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Theras statt.