Kabarett-Genuss: Besser spät als gar nicht

Kabarettist Fredi Jirkal überzeugte mit Verspätung im Horner Tonkeller.

Erstellt am 23. November 2021 | 18:41

Der Auftritt von Kabarettist Fredi Jirkal im Horner Kunsthaus musste coronabedingt mehrmals verschoben werden. Jetzt klappte es kurz vor dem erneuten Lockdown. Mit seinem Programm „Der Heimwerkerprofi“ begeisterte Jirkal seine Fangemeinschaft. Lob kassierte er auch von KiT-Obmann Emmerich Meixner: „Jirkal ist einer der ganz großen österreichischen Künstler, der von Beginn an die Kabarettszene bereichert hat.“ Mit Treffsicherheit und witzigen Kommentaren arbeitete der Kabarettist „Absurditäten als Heimwerkerprofi“ ab. Leider fallen die nächsten Termine von K.i.T wieder „ins Wasser“. Im Frühjahr soll es mit neuem Elan und ohne Coronabeschränkungen in die nächste Saison gehen.