Trauerfeier: Abschied von Gerhard Stern. Er setzte sich für die Pfadfinder ein und war in mehreren Vereinen vertreten: Die Urne Gerhard Sterns wird am 30. Juli beigesetzt.

Von Red. Horn. Erstellt am 22. Juli 2021 (19:05)
New Image
Gerhard Stern verstarb am 17. Juli im 64. Lebensjahr.
Usercontent, Rudi Mück

Mit Gattin Gertrude, den beiden Söhnen und Schwiegertöchtern sowie den zwei Enkelkindern trauern auch viele Verwandte und Freunde um Gerhard Stern, der am 17. Juli nach einem langen, schweren Leiden im 64. Lebensjahr verstorben ist.

Der gelernte Maschinenschlosser wechselte 1979 ins Finanzamt Horn, wo er bis zu seiner Pensionierung vielen Menschen eine wertvolle Stütze als kompetenter, stets freundlicher und umsichtiger Berater war.

Bis zuletzt Pfadfinder-Kassier

Seine Zuwendung galt vor allem seiner Familie, besonders aber den Pfadfindern, zu denen er bereits als Zehnjähriger stieß. Im Lauf der Zeit wurde er erst Aufsichtsrat und schließlich ab 2000 Kassier, eine Funktion, die er bis Mai dieses Jahres ausübte. Als solcher prägte er unter anderem maßgeblich die Gestaltung und den Wiederaufbau des Scoutcamps und den Neubau des Pfadfinderheims.

Darüber hinaus war er Organisator der Sonnwendfeste, des Jugendballs, Jagd-Obmann, Mitglied im Tennisclub, bei den Eisstockschützen, im Fotoclub Horn und unternahm gerne Reisen, auch mit dem Motorrad. Für seine Arbeit wurde er von den NÖ Pfadfindern und der Marktgemeinde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt.

Nach der Einsegnung und der Auferstehungsmesse am Freitag, 30. Juli, um 14 Uhr in der Gertrudskirche wird die Urne Gerhard Sterns auf dem Friedhof Thunau beigesetzt.