Verliebt in die Horner Big-Band. Ein großartiges Heimspiel der Big Band Formation erlebten die Besucher im ausverkauften Vereinshaus in Horn - und sie verliebten sich in „ihre" Big Band.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 02. Dezember 2019 (09:13)

Zusammen mit den Solisten Andreas Zimmerl, Radoslav Takadijev und Markus „Mexx“ Führer zeigte die Formation mit ihrem „concert Vol. XXVI - Love is in the air“ ein interessantes und vor allem auch außergewöhnliches Programm.

Höhepunkte waren neben den Showeinlagen die Moderationen von Roland Gatterwe, die Solisten und vor allem die Gesangseinlagen und Arrangements von „Mister Big Band“ Alexander Zeug und Roland Gatterwe, die mit ihren Beiträgen überraschten und das Publikum verzauberten.

Die Musiker lief mit ihren Beiträgen aus der Swing-Musik zum Thema „Liebe“ zur Hochform auf und zeigten bei „What now my love“ von Gilbert Becaud bis „Crazy little thing called love“ von Freddie Mercury im ersten Teil des Programms ihr Können. Ebenso schwungvoll ging es nach der Pause weiter. Swing, Jazziges, Rockiges, viele bekannte Melodien mit Leidenschaft und Spaß gespielt samt den ausdrucksvollen Stimmen von Zeug und Gatterwe waren das i-Tüpfelchen des wunderschönen Big Band-Abends mit viel Atmosphäre. Nach zwei Zugaben am Ende des musikalischen Feuerwerks freuten sich die begeisterten Besucher auf das „da capo“ im nächsten Jahr.

Reservierungs-Chaos beendet

Tosenden Applaus gab es übrigens auch für Gerald Windisch, der erstmalig eine Nummerierung der Sitzplätze durchführte – und so das in den vergangenen Jahren immer größer werdende „Reservierungs-Chaos“ beendet hat.