Altenburger Paar: „Amaculo“ auf Schiene. Marlyn & Stern verwirklichen ein ganz besonderes CD-Projekt. Präsentation ist zum Auftakt des Theaterfestivals szene bunte wähne in Horn geplant.

Von Martin Kalchhauser. Erstellt am 03. September 2014 (06:32)
Nicht nur das CD-Logo (Hintergrund) ist gelungen - auch das Projekt »Amaculo« steht. Eric Spitzer-Marlyn und Lisa Stern (»Marlyn & Stern«) dürfen sich zu Recht freuen: Mit Hilfe eines Crowdfundings via Internet konnten sie die Kosten für das 7.000 Euro teure Projekt auftreiben. Fotos: Martin Kalchhauser (2), Marlyn & Stern
NOEN, Martin Kalchhauser
Erfolgreich verlief das sogenannte „Crowd-Funding“ für das neueste Projekt der Altenburger Musiker-Paares Lisa Stern und Eric Spitzer-Marlyn (Marlyn & Stern): Binnen weniger Wochen waren über 7.000 Euro aufgebracht. Für Gegenleistungen – von signierten CDs bis zum privaten Konzert im Wohnzimmer – unterstützen zahlreiche Sympathisanten das Vorhaben. Jetzt ist die Realisierung gesichert.

„Bekannte Melodien erhalten ein ,neues Gewand‘“

Traditionelle (Vokal-)Musik aus der Region wird von M & S neu interpretiert und arrangiert. Die Tanz- und Gesanggruppe IYASA (Inkululeko Yabatsha School of Arts) aus Bulawayo, Zimbabwe, singt gemeinsam mit Musikschaffenden aus dem Waldviertel zwölf Lieder aus Niederösterreich.

x
NOEN, Marlyn & Stern
„Bekannte Melodien erhalten ein ,neues Gewand‘“, erklärt Spitzer. „Mit dem Geld finanzieren wir Musiker, Sänger und Herstellungskosten der CD. Aufnahmen, Studioarbeit und Mastering tragen ausschließlich wir selbst.“

Das Bild für das Booklet der CD ist seit kurzem in Großformat in Altenburg zu sehen. Dort hat die Garser Künstlerin Siuz (Sarah Kupfner) das Werk mit figuralen Bezügen zum Projekt (Elefanten für Afrika, die Farben Blau-Gelb für NÖ) auf die Rückwand des Jugendheims gemalt.

Altenburger Sängerknaben und Stadtchor Eggenburg eingebunden

Jetzt tritt das Projekt endlich in die – wegen der schwer nach Europa zu bekommenden Gäste aus Afrika oft bürokratisch erschwerte – Umsetzungsphase.

x
NOEN, Martin Kalchhauser

Neben den Frauen und Männern aus Zimbabwe sind auch die Altenburger Sängerknaben, der Stadtchor Eggenburg und das Vokalensemble Spital Live aus Weitra eingebunden.

Präsentiert wird die CD „Amaculo – Wald4tel trifft Zimbabwe“ im Zuge der Eröffnung der Theaterfestivals „szene bunte wähne“ am Abend des Donnerstags, 25. September, im Vereinshaus Horn.