Trockensteinmauer: Platz mit Ausblick

Freiwillige gestalten neben der Radlerrast ein „Kommunikationsplatzerl“ in Wartberg.

Erstellt am 22. Oktober 2021 | 09:01
Wartberg - Trockensteinmauer: Platz mit Ausblick
Den Blick übers Dorf bei der neuen Trockensteinmauer genossen schon (von links): Leopold Prazak, Bürgermeister Andreas Fleischl, Dorfernerneuerungsobmann Günther Fritthum und Markus Hack.
Foto: privat

Mehrere freiwillige Helfer errichteten am Beginn der Kellergasse am Kirchberg eine Trockensteinmauer. Sie verwendeten dafür Steine aus einem Abbruchhaus in Wartberg, an dessen Stelle ein Dorfhaus errichtet werden soll.

100 Arbeitsstunden leisteten sie, beginnend mit dem Sortieren und Transportieren der Steine bis hin zum Bau. Ergänzt mit entsprechender Bepflanzung und bequemen Sitzgelegenheiten wird an dieser Stelle ein Kommunikationsplatzerl mit Ausblick in die weitläufige Region eingerichtet.

Erfrischendes ist ganz nah: mit der „Radler-Rast“ im Keller der Familie Stefan. Das Projekt ist Teil der Aktion „Stolz auf unser Dorf“ der NÖ Dorferneuerung.