David Daim neuer SP-Spitzenmann. Der 32-jähige Neo-Student löst Josef Heimberger an Spitze der Geraser Genossen ab.

Von Thomas Weikertschläger. Erstellt am 10. Dezember 2019 (08:55)
NOEN

Mit einem neuen Spitzenkandidaten geht die SPÖ Geras in die kommende Gemeinderatswahl: Der 32-jährige David Daim wird die Genossen in das Rennen um den Geraser Gemeinderat anführen. Er löst damit Josef Heimberger ab, der seit 15 Jahren für die Geraser SPÖ eine Stadtrats-Position bekleidet.

Daim, der vor Kurzem ein Jus-Studium begonnen hat, nachdem er zuvor selbstständig war, sitzt bereits seit 2011 im Geraser Gemeinderat. Damals übernahm er jenes Mandat, das zuvor seine Mutter innegehabt hatte.

Als großes Ziel, dem sich die SPÖ in Geras in der kommenden Periode verschreiben will, sieht Daim die Abwanderung aus der Region „zumindest einzudämmen“. Als wichtigstes Mittel dazu sieht er den Ausbau der Kinderbetreuungsmöglichkeiten in der Gemeinde. „Wenn beide Elternteile berufstätig sind, ist es nicht einfach, wenn der Kindergarten meist nur vormittags geöffnet ist“, sagt er. Eltern seien so entweder auf die Dienste von Großeltern oder von Tagesmüttern angewiesen. Bei letzteren stelle sich aber häufig die Frage der finanziellen Leistbarkeit.

Darüber hinaus will Daim den Schuldenstand der Gemeinde weiter reduzieren: „Da sind wir gemeinsam mit der ÖVP aber ohnehin auf einem guten Weg“, unterstreicht Daim die gute parteiübergreifende Zusammenarbeit in Geras, die er auch in der künftigen Periode aufrecht erhalten möchte.