Gars am Kamp

Erstellt am 06. Februar 2019, 05:13

von Rupert Kornell

Neuer „Chef“ für die Garser SPÖ. Vorsitzender Friedrich Wiesinger übergibt nach zwölf Jahren an Josef Wiesinger.

Christian Schuh, SPÖ-Spitzenkandidat des Waldviertels für die EU-Wahl, ÖGB-Sekretär Franz Steindl (von rechts) und AK-Bezirksstellenleiter Robert Fischer gratulierten dem neuen „Team Gars“ Christine Jaglitsch Kassierin), Josef Wiesinger (Vorsitzender), Schriftführer Friedrich Wiesinger (erhielt für zwölf Jahre als Vorsitzender ein „Garser Kistl“) und Gerald Steindl (Vorsitzender-Stellvertreter, von links).  |  R. Kornell

„Zwölf Jahre durfte ich Vorsitzender dieser wunderbaren Organisation sein, aber jetzt ist es Zeit für einen Wechsel“, meinte Friedrich Wiesinger, Vorsitzender der SPÖ Gars, als er bei der Jahreshauptversammlung, die im Rahmen eines Neujahrsempfangs im Gasthaus Falk stattfand, sein Amt zurücklegte.

Seinem Vorschlag, Josef Wiesinger, der dieses Amt bereits von 1994 bis 2000 innehatte, zu seinem Nachfolger zu wählen, folgten alle anwesenden Mitglieder einstimmig. Auch sämtliche anderen Funktionen (siehe Info-Box) wurden ohne Gegenstimme besetzt.

In einem Referat nahm Josef Wiesinger – auch SPÖ-Bezirksvorsitzender –, besonders die türkis-blaue Bundespolitik hinsichtlich ihrer Einstellung zu den Arbeitnehmern aufs Korn und sparte nicht mit Kritik an der Landespolitik.

EU- und AK-Wahl werfen ihre Schatten voraus

Sein Stellvertreter Gerald Steindl widmete sich der Gemeindepolitik. Als Zuständiger für den Bauhof und die Burg hob er die „massive Aufrüstung“ bei den Fahrzeugen für den Bauhof hervor und betonte dessen Ausrichtung auf einen modernen Dienstleistungsbetrieb. Den Ausbau des Nordturms bezeichnete er als „neuen Hotspot für den Tourismus“, die Sanierung der Tribüne und die Gestaltung eines Burg-Rundwanderweges mit mehrsprachigen Tafeln als wichtigen Beitrag, das Garser Wahrzeichen hervorzuheben.

Der Langenloiser Christian Schuh schwor die Genossen schließlich auf die EU-Wahl ein, AKNÖ-Bezirksstellenleiter Robert Fischer machte Stimmung für die Arbeiterkammer-Wahl.

Bei der Gemeinderatswahl 2015 erreichte die SPÖ in Gars rund 25 Prozent und fünf von 23 Mandaten.

Umfrage beendet

  • Muss die SPÖ "lauter" werden?