Rheuma-Ambulanz am LK Horn neu aufgestellt. Die aktuelle Covid-19-Situation macht es nun auch im Landesklinikum Horn notwendig, einige Bereiche neu zu strukturieren und zu organisieren.

Von Red. Horn. Erstellt am 19. November 2020 (08:05)
Die Rheuma-Ambulanz am Horner Klinikum wird wegen der aktuellen Covid-19-Situation in die allgemeine internistische Ambulanz integriert.
Landesklinikum Horn

In der aktuellen Situation im Gesundheitswesen, die für die Gesundheitseinrichtungen sehr fordernd sei, gelte es, Ressourcen für die Covid- und Akutversorgung freizuspielen, heißt es aus dem Landesklinikum.

Eine dieser Maßnahmen ist es, Ambulanzen als Termin-Ambulanzen zusammen zu führen, um Patientenströme zur Kontaktverhinderung entsprechend zu lenken. Für die Rheuma-Ambulanz am Horner Klinikum bedeutet dies eine Integration in die allgemeine internistische Ambulanz.

Wenn aus medizinischer Sicht indiziert, wird auch eine Betreuung im niedergelassenen Bereich empfohlen. Soweit erforderlich, werden die Rheumapatienten im Landesklinikum Horn aber weiterhin ambulant versorgt.