Schienenersatzverkehr auf der Franz-Josefs-Bahn. Aufgrund von Erneuerungsarbeiten wird es zwischen Sigmundsherberg (Bezirk Horn) und Ziersdorf (Bezirk Hollabrunn) von 30. Juni bis 5. August einen Schienenersatzverkehr auf der Franz-Josefs-Bahn geben.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 22. Juni 2018 (11:06)
ÖBB

"Zur Optimierung der Betriebsqualität finden umfangreiche Erneuerungsarbeiten auf der Franz-Josefs-Bahn im Bereich Straning statt, weshalb im Abschnitt Ziersdorf – Sigmundsherberg ein Schienenersatzverkehr von 30. Juni bis 5. August notwendig ist", gab die ÖBB am Freitag in einer Aussendung bekannt. Die Güterzüge würden in diesem Zeitraum über die Kamptalbahn umgeleitet werden.

ÖBB

In Straning werden 700 Meter Grabenmauern neu errichtet, wobei 1.350 Tonnen Betonfertigteile verarbeitet werden. Ebenfalls über eine Länge von rund 700 Metern werden die Stützmauern saniert, der Bahngraben auf 1.250 Metern neu gebaut, ca. 1.500 Tonnen Gleisschotter erneuert und in etwa 500 Meter Drainageleitung neu verlegt.

Zwischen Sigmundsherberg und Gmünd verkehren die Züge mit geänderten Abfahrtszeiten. Mit einer Verlängerung der Reisezeit von bis zu 30 Minuten kann gerechnet werden.

Gmünd NÖ → Sigmundsherberg → Ziersdorf → Wien FJB:

  • Gmünd bis Sigmundsherberg: Züge fahren ca. 30 Minuten früher
  • Sigmundsherberg bis Ziersdorf: Schienenersatzverkehr mit geänderten Abfahrtszeiten
  • Ziersdorf Richtung Wien: Abfahrtszeiten der Züge unverändert

 

Wien FJB → Ziersdorf → Sigmundsherberg → Gmünd:

  • Wien FJB bis Ziersdorf: Abfahrtszeiten der Züge unverändert
  • Ziersdorf bis Sigmundsherberg: Schienenersatzverkehr mit geänderten Abfahrtszeiten
    • nach Sigmundsherberg mit Anschluss nach Gmünd
    • nach Horn und Breiteneich
  • Sigmundsherberg bis Gmünd: geänderte Abfahrtszeiten der Züge

 

Die Busse sind mit der Aufschrift „Schienenersatzverkehr“ gekennzeichnet. Reisende mit Fahrrädern können die Busse des Schienenersatzverkehrs aus beförderungstechnischen Gründen nicht benützen. Ein Fahrkartenverkauf findet in den Bussen des Schienenersatzverkehres nur dann statt, wenn keine derartige Kaufmöglichkeit in der angefahrenen Bahnstation möglich ist.

Einzelne Buskurse im Kraftfahrlinienverkehr werden an den geänderten Fahrplan der ÖBB in nachstehenden Bahnstationen seitens VOR angepasst geführt:

  • Sigmundsherberg
  • Eggenburg
  • Limberg-Maissau
  • Göpfritz, Schwarzenau
  • Gmünd

 

Die Kundeninformation zu den Fahrpanänderungen erfolgt laut ÖBB durch Plakate an den Bahnhöfen, Durchsagen im Zug bzw. im Internet unter www.oebb.at. Auskünfte über ihre Reisemöglichkeiten erhalten unsere KundInnen anhand der ausgehängten Fahrpläne und unter Tel. 05-1717. Die Sonderfahrpläne mit den geänderten Fahrplanzeiten sind an den Haltestellen des Schienenersatzverkehrs ausgehängt.