Wattens legte mit knappem Sieg in Liefering vor. Die WSG Wattens hat im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga mit einem hart erkämpften Auswärtssieg gegen Liefering die Tabellenführung erobert. Die Tiroler gewannen am Freitag nach 0:1-Pausenrückstand noch 2:1 und haben vor dem Sonntagspiel des bisherigen Spitzenreiters Ried daheim gegen Austria Klagenfurt drei Punkte Guthaben auf die Innviertler.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 24. Mai 2019 (21:40)
APA (Archiv/KRUGFOTO)
Wattens nun zumindest bis Sonntag Tabellenführer

Mit einem Sieg würde sich Ried zwei Runden vor Schluss wieder auf die erste Position hieven, da die Oberösterreicher das deutlich bessere Torverhältnis als die Wattener haben. Die Tiroler verschliefen in Salzburg den Start und gerieten durch einen Treffer von Niangbo (13.) in Rückstand. Nach der Pause drehte Wattens die Partie dank eines Doppelschlags von Benjamin Pranter (49./Elfmeter) und Milan Jurdik (52.) per Kopf aber noch zum vierten Sieg in Serie.

Der Tabellendritte Austria Lustenau kam in Amstetten zu einem 3:2-Erfolg. Der SC Wiener Neustadt feierte am Tag des nachträglichen Lizenzentzuges durch die Bundesliga bei Nachzügler SV Horn einen glatten 4:0-Sieg. Wiener Neustadt ist nun vier Punkte hinter Lustenau und gleichauf mit Kapfenberg Fünfter. Die Steirer spielten zuhause gegen die FC Juniors OÖ 1:1. Weiters gab es einen 2:1-Heimerfolg der Young Violets gegen Wacker Innsbruck II und ein 1:0 im eigenen Stadion von Lafnitz gegen den FAC.