LGV Frischgemüse & Seewinkler Sonnengemüse fusionieren. 2018 haben die Erzeugergemeinschaften LGV-Frischgemüse (NÖ, Wien) und die burgenländischen Erzeugerorganisation Seewinkler Sonnengemüse den Vertrieb zusammengelegt.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 22. August 2019 (16:00)
www.zweischrittweiter.at

Jetzt folgt die Fusion. Das teilten die Fusionspartner am Donnerstagnachmittag mit.

www.zweischrittweiter.at

Der Zusammenschluss zu einer gemeinsamen Genossenschaft mit dem neuen Namen "LGV Sonnengemüse eingetragene Genossenschaft" wird in einer Mitteilung als logischer Schritt bezeichnet. Die Gemüsebauern aus dem Seewinkel hätten damit einen direkten Zugang zum Gemüsemarkt und die Gärtnerfamilienbetriebe in und um Wien würden ihre langjährige Erfahrung im Gemüseanbau einbringen.

Im Markenauftritt soll sich für die Konsumenten nichts ändern. Die zwei Marken "Seewinkler Sonnengemüse" und "LGV-Gärtnergemüse" sollen weitergeführt werden. Geleitet wird das neue Unternehmen vom langjährigen Geschäftsführer der "Seewinkler", Josef Peck. Er ist seit dem Vorjahr auch Vorstand der LGV Frischgemüse Wien.

150 Gärtnerfamilien und Bauern von LGV-Gärtnergemüse und Seewinkler Sonnengemüse produzieren in ihren Betrieben in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland pro Jahr mehr als 44.000 Tonnen Gemüse und machten damit 2018 einen Umsatz von 73,8 Mio. Euro. 90 Prozent der Ernte gehen direkt an den heimischen Handel und den Großgrünmarkt.