Alle Toten aus abgestürztem Flugzeug in Nepal geborgen

Aktualisiert am 31. Mai 2022 | 07:06
Lesezeit: 2 Min
Am Flughafen von Pokhara brachen verzweifelte Angehörige in Tränen aus
Am Flughafen von Pokhara brachen verzweifelte Angehörige in Tränen aus
Foto: APA/dpa
Zwei Tage nach dem Absturz eines Passagierflugzeugs im Himalaya haben Einsatzkräfte das letzte der 22 Todesopfer geborgen. Dies teilte ein nepalesischer Armeesprecher Dienstagfrüh auf Twitter mit. Die noch bei der Unglücksstelle auf rund 4000 Metern im Vorgebirge des Himalaya verbleibenden Leichen sollen demnach in die Hauptstadt Kathmandu gebracht werden. Neben 16 Nepalesen waren auch vier Inder und zwei Deutschen an Bord.
Werbung

Die Flugsicherung hatte Sonntagfrüh den Kontakt zu der Maschine der nepalesischen Fluggesellschaft Tara Air verloren. Der Flieger war mit 19 Passagieren und 3 Besatzungsmitgliedern auf dem Weg von Pokhara - einem beliebten Touristenziel rund 200 Kilometer westlich von Kathmandu - nach Jomsom gewesen. Die Flugroute Pokhara-Jomsom gilt als eine der unfallträchtigsten Strecken in Nepal. Seit 1997 starben nach Angaben der "Nepali Times" bei fünf Flugzeugabstürzen auf dieser Strecke mindestens 74 Menschen.