Ingrid Felipe startet Sommertour in Vorarlberg. Die Grüne Bundessprecherin Ingrid Felipe startet kommenden Mittwoch ihre Sommertour, im Zuge derer sie in Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Kärnten die "schönsten Platzln des Landes" besuchen und Gespräche über die Zukunft Österreichs führen wird. Am Beginn steht eine Wanderung mit Aktivisten der Vorarlberger Grünen, dem Vorarlberger Spitzenkandidaten Harald Walser und Umwelt-LR Johannes Rauch.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 14. August 2017 (12:06)
APA
Felipe will über die Zukunft Österreichs sprechen

Zum Auftakt geht es in die Naturschutzgebiete Lech/Schöneberg und Widderstein/Mähder, die mit dem europaweiten Gütesiegel "Natura 2000" ausgezeichnet sind, kündigte Felipe gegenüber der APA an. Sie wolle die "schönsten Naturjuwele des Landes vor den Vorhang holen", die von engagierten Umwelt- und Naturschützern vor Eingriffen geschützt wurden und "damit auch für nachfolgende Generationen in ihrer natürlichen Schönheit erhalten bleiben".

"Der Westen Österreichs ist mit drei grünen Regierungsbeteiligungen gemeinsam mit der ÖVP nicht nur ein Reformmotor in der Bildungspolitik geworden und hat mit einer einheitlichen Regelung der Westachse die Abwärtsspirale bei der Mindestsicherung gestoppt", betonte Felipe: "Sondern wir sind auch Vorzeigeregionen dafür, dass Naturschutz und rücksichtsvolles Wirtschaften kein Widerspruch sind, sondern Hand in Hand gehen können".

Als nächste Etappen folgen Wanderungen in Tirol rund ums Kaiserhaus bei Brandenberg, in Kärnten um den Ossiacher See und in Salzburg in die Loferer Steinberge. Hoch hinaus geht es zum Abschluss auf den Großglockner.