New England erreicht Super-Bowl-Endspiel. Titelverteidiger New England Patriots hat erneut das Super-Bowl-Endspiel in der amerikanischen Football-Liga NFL erreicht. Das Team aus der Nähe von Boston setzte sich am Sonntag (Ortszeit) im Playoff-Halbfinale gegen die Jacksonville Jaguars mit 24:20 (10:14) durch.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 22. Januar 2018 (06:32)
Tom Brady sorgte für den Sieg der Patriots
APA/dpa

In einer hart umkämpften Partie sorgte Patriots-Quarterback Tom Brady knapp drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit mit einem Vier-Yard-Touchdown-Pass auf Danny Amendola für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber. Der 40-jährige Superstar verbuchte zwei Touchdown-Pässe und warf für insgesamt 290 Yards beim Heimerfolg seiner Mannschaft.

Für New England ist es die zehnte Super-Bowl-Teilnahme in der Vereinsgeschichte. Im vergangenen Jahr gewannen die Patriots ihren fünften Super-Bowl-Titel gegen die Atlanta Falcons (34:28 nach Verlängerung). Im diesjährigen Endspiel trifft New England auf den Gewinner der Partie zwischen den Minnesota Vikings und den Philadelphia Eagles. Super Bowl 52 findet am 4. Februar im US Bank Stadium in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota statt.