Baustart A4 Sanierung Knoten Schwechat bis Flughafen. Am Montag, den 20. März startet die ASFINAG mit der Generalerneuerung der A 4 Ost Autobahn zwischen Schwechat und dem Flughafen.

Erstellt am 13. März 2017 (11:08)
Bilderbox.com
Symbolbild

Fünf Nächte werden für die Einrichtung der Baustelle benötigt. In dieser Zeit stehen zwischen 22 Uhr und 5 Uhr früh nur zwei Fahrspuren pro Richtung zur Verfügung. Danach sind untertags wieder alle drei Spuren offen. In Fahrtrichtung Wien wird die ganz linke (dritte) Spur durch eine Betonleitwand von den beiden anderen getrennt. Diese Spur steht ausschließlich für Pkw zur Verfügung. Lkw und Busse müssen auf der ganz rechten (ersten) Fahrspur fahren. Alle Auf- und Abfahrten – Flughafen und S 1 Außenring Schnellstraße – sind offen.

In dieser Bauphase sind die Fahrspuren Richtung Ungarn unverändert aber schmäler. Mitte Juni wird dann die Fahrtrichtung Ungarn saniert, die ASFINAG informiert zeitgerecht. Bis November 2017 werden zwischen Schwechat und dem Flughafen die Fahrbahn, vier Brücken und die Beschilderungen erneuert. 13 Millionen Euro investiert die ASFINAG in diese Generalsanierung.

ASFINAG & ÖBB – Infovernetzung von Straße und Schiene

Damit die Anreise zum Flughafen trotz Baustelle problemlos funktioniert, haben die ASFINAG und die ÖBB ein Pilotprojekt ins Leben gerufen. Das Ziel: Bei Störungen auf der A 4 Ost Autobahn erhalten die Kundinnen und Kunden zusätzlich Infos über die Zugverbindungen, und bei Ereignissen am Schienennetz wird über die Verfügbarkeit der

A 4 informiert. Die Infoweitergabe erfolgt über die jeweiligen Verkehrsinfodienste. Derzeit erstreckt sich der Informationsaustausch auf folgende Verbindungen: Knoten Prater, Hauptbahnhof sowie Bahnhof Wien Mitte - jeweils zum Flughafen. Verkehrsinfos der ASFINAG können über die ASFINAG App unterwegs sowie über die ASFINAG Website abgerufen werden.