Leverkusen verlängert Vertrag mit Baumgartlinger. Bayer Leverkusen setzt weiter auf den aktuell an seinem Comeback arbeitenden Julian Baumgartlinger. Der ursprünglich mit Saisonende auslaufende Vertrag wurde um ein weiteres Jahr bis 30. Juni 2022 verlängert, wie der deutsche Fußball-Bundesligist am Mittwoch bekannt gab. Baumgartlinger pausiert derzeit wegen einer Ende Jänner erlittenen Kreuzbandverletzung. Österreichs Teamkapitän hofft, für die Mitte Juni startende EM-Endrunde rechtzeitig fit zu werden.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 17. Februar 2021 (13:24)
Baumgartlinger bleibt Leverkusen treu
APA (AFP)

"Die bald fünf Jahre auf höchstem Niveau hier in Leverkusen bedeuten mir sehr viel. Dass der Verein trotz meiner derzeitigen Verletzung nicht nur zu mir steht, sondern auch darüber hinaus weiter auf mich baut, spricht für sich", wurde Baumgartlinger in einer Club-Aussendung zitiert. Er werde "alles dafür tun", das Vertrauen in ihn zu rechtfertigen, betonte der Mittelfeldspieler. Baumgartlinger war 2016 von Mainz aus zum Liga-Konkurrenten gewechselt.

Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes sprach vom Wert, den Baumgartlinger auch diese Saison für die Werkself unter Beweis gestellt habe. Bis zu seiner Verletzung in der 18. Runde kam der seit kurzem 33-Jährige in 16 Liga-Spielen zum Einsatz. "Wir freuen uns sehr, ihn nach seiner Genesung als ausgewiesenen Führungsspieler für ein weiteres Jahr in unseren Reihen zu haben", meinte Rolfes. Für Sport-Geschäftsführer Rudi Völler ist Baumgartlinger "ein Anker und Stabilisator besonders für unsere jungen Spieler".

Baumgartlinger erlitt Ende Jänner eine Teilruptur des vorderen Kreuzbandes und kann bei idealem Verlauf frühestmöglich im Mai wieder auf dem Platz stehen. Neben dem Salzburger spielt mit Aleksandar Dragovic ein weiterer ÖFB-Teamspieler für Leverkusen. Der Vertrag des Verteidigers läuft im Sommer aus.