Leipzig im Achtelfinale gegen ersatzgeschwächte "Spurs". RB Leipzig bekommt es am Mittwoch im Achtelfinal-Hinspiel der Fußball-Champions-League mit einem ersatzgeschwächten Gegner zu tun. Tottenham muss vor dem Heimmatch gegen die Sachsen das etatmäßige Sturm-Duo vorgeben - neben Harry Kane fällt auch Son Heung-min aus.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 18. Februar 2020 (14:06)
Harry Kane laboriert an einer Muskelverletzung
APA/dpa

Der Südkoreaner schoss die "Spurs" am Sonntag mit einem Doppelpack zu einem 3:2-Auswärtssieg gegen Aston Villa, zog sich in dieser Partie aber einen Armbruch zu und muss operiert werden. Damit steht der 27-Jährige den Londonern ebenso wochenlang nicht zur Verfügung wie Kane. Englands Teamkapitän laboriert an einer schweren Muskelverletzung, beide Angreifer sind auch für das Rückspiel gegen Leipzig am 10. März kein Thema.

Dadurch steigen die Chancen von RB, bei der zweiten Champions-League-Teilnahme erstmals ins Viertelfinale vorzustoßen. In der Liga etablierte sich der Club der Österreicher Marcel Sabitzer, Konrad Laimer und Hannes Wolf bereits als erster Verfolger und hartnäckiger Widersacher des FC Bayern, nun will man auch gegen Tottenham glänzen.

Dabei wird auch viel vom Trainerduell zwischen dem 32-jährigen Julian Nagelsmann und dem 57-jährigen Jose Mourinho abhängen. Ersterer bekam in seiner Zeit bei Hoffenheim den Spitznamen "Baby-Mourinho" verpasst. "Aber ich denke nicht, dass unsere Philosophien identisch sind", erklärte Nagelsmann.

Während sich der Deutsche als Verfechter des Offensiv-Fußballs sieht, beschränkt sich Mourinho oft nur auf das Destruktive - und liefert dabei einige Mätzchen. "Er ist in allen Bereichen abgezockt. Er macht gewisse Dinge in der Coaching Zone mit Kalkül", sagte Nagelsmann. Kommt es zu den berüchtigten Psychospielchen des Portugiesen, will der Leipzig-Trainer dagegenhalten - bis der Schiedsrichter einschreitet. "Dann sitzen wir beide auf der Tribüne und essen eine Bratwurstsemmel."

In gewisser Weise ist Nagelsmann von Mourinho fasziniert. "Er hat eine Aura, die einen fesseln kann. Ich freue mich sehr darauf, ihn mal kennenzulernen." Während bei Nagelsmann die Meisterschaft mit Hoffenheims U19 als größter Erfolg in der Statistik steht, hat Mourinho allein die Champions League bereits zweimal mit verschiedenen Clubs gewonnen. Hinzu kommen insgesamt acht Meisterschaften in Portugal, Spanien, England und Italien.

Dennoch ergriff den Spurs-Anhang nicht gerade eine Euphoriewelle, als der 57-Jährige Mitte November die Nachfolge von Mauricio Pochettino antrat. Nach einem kleinen Durchhänger gelang Tottenham jedoch die Trendwende, mittlerweile ist man bewerbsübergreifend seit sieben Spielen ohne Niederlage.

Immerhin seit vier Partien ungeschlagen ist Atalanta Bergamo vor dem Hinspiel vor eigenem Publikum gegen Valencia. Die aktuelle Vierte der italienischen Serie A brachte im Herbst bei seiner ersten Champions-League-Teilnahme überhaupt das Kunststück zusammen, als erst zweite Mannschaft in der Geschichte der "Königsklasse" nach drei Niederlagen zum Auftakt der Gruppenphase noch ins Achtelfinale aufzusteigen.

Valencia hingegen kann auf zwei Final-Teilnahmen in der Champions League verweisen, kam zuletzt aber nicht wirklich auf Touren. Mit dem 1:2 vor zwei Wochen gegen Granada platzte der Traum des spanischen Tabellensiebenten von der erfolgreichen Titelverteidigung im Cup, danach folgte ein 0:3 gegen Getafe und ein 2:2 gegen Atletico Madrid.